Deutsche Rentenversicherung

Anschlussrehabilitation (AHB)

Die sogenannte AHB ist mindestens genauso wichtig wie der Eingriff, den Sie bereits hinter sich haben. Sie beantragen die AHB in der Klinik, in der Sie aktuell stationär behandelt werden.

Die Klinik Berlin ist für Sie geeignet, wenn Sie

  • in der Lage sind, ohne fremde Hilfe zu essen, sich möglichst selbst zu waschen und sich auf der Stationsebene zu bewegen.
  • für die anstehende effektive rehabilitative Therapie ausreichend belastbar sind.
  • nicht unter schwer wiegenden akuten oder chronischen Infektionen leiden, wie zum Beispiel einer floriden Tuberkulose oder einer Infektion mit mehrfach resistenten Keimen.

AHB-Indikationen:

Orthopädie:

  • Operationen an der Wirbelsäule, z.B. Bandscheibenoperationen inklusive Bandscheibenersatz, Wirbelsäulenversteifungen, Tumoroperationen usw.
  • Operationen an den Gliedmaßen, z.B. Einsatz von Endoprothesen, Umstellungsoperationen, Eingriffen an Knochen, Gelenken, Sehnen und Bändern
  • Unfällen mit Beteiligung des Skelettes, der Muskulatur und des Bindegewebes











Innere Medizin / Kardiologie:

  • akuten Erkrankungen des Herzen, z.B. Herzinfarkt mit Stent – Implantation, Bypass – Operation, Herzklappen – Operationen, Schrittmacher – bzw. Defibrillator – Implantation, Herzmuskelentzündungen
  • akuten Erkrankungen des venösen bzw. arteriellen Stromgebietes, z.B. Lungenembolie, Thrombosen oder pAVK mit Bypass – Operation
  • Stoffwechselentgleisungen bei Diabetes mellitus
  • Bluthochdruck - Entgleisungen

Zusatzinformationen

Anschrift und Aktuelles

Reha-Zentrum Bad Driburg | Klinik Berlin Brunnenstr. 11 | 33014 Bad Driburg
Tel. 05253 980-0 | Fax 05253 980-290

Hier finden Sie die Klinik Berlin bei Google Maps:

Google Maps

Veranstaltungen im Dezember 2018

Weihnachtsprogramm